A Travellerspoint blog

Arbeit und Vergnuegen

Gestern hatte ich meinen ersten Arbeitstag im Lam Wah Ee Hospital. Wie bereits geschrieben hatte ich absolut keine ahnung, wo es ist, und ich durfte schon sehr bald feststellen, dass es einem grossteil der hiesigen bevoelkerung genauso geht :-) Immer um freundlichkeit bemueht, war es ihnen leider nicht moeglich, einfach zu *sagen* dass sie keinen plan haben, und so wurde ich jeweils mit den absurdesten wegbeschreibungen weitergeschickt. Das ganze endete in einer netten kleinen stadtrundfahrt, und als ich das krankenhaus endlich gefunden hatte, war ich schon eine stunde zu spaet (war extra 2 1/2 stunden frueher losgefahren, wohlgemerkt! ) Naja, hat keinen interessiert, sie haben sich einfach nur total gefreut dass ich da war :-) und mir direkt mein bereitgelegtes namensschild ueberreicht. Das krankenhaus ist der absolute hammer wie ich finde, total schick und high-tech verglichen mit dem was ich mir vorgestellt hatte. ALLE sind freundlich, hoeflich ("well, you may like to skip that", "you may find it interesting to join us here", "you may choose to join dr.lieung in theatre 4") und zuvorkommend und haben sogar haeubchen auf :-) Ich wurde erstmal etwas rumgefuehrt und durfte mir dann aussuchen, wohin ich moechte. hab mir anaesthesie ausgesucht und wurde dann umgehend zu dr.wong gebracht, einem sehr netten, sehr lustigen anaesthesisten mit starkem malaysischen akzent. Er ist - wie alle anderen auch wie gesagt - total nett, und furchtbar darum besorgt, ob das essen das er fuer mich -von *seiner* kohle wohlgemerkt- bestellt hat, mir auch genehm sei. Ansonsten hat er fuer mich ein tolles programm zusammengestellt, so dass ich zwar immer mit anaesthesisten, aber taeglich in einem anderen opeartiven fach unterwegs bin. Apropos operativ : ich habe noch nie SO schnelle op's gesehen, die sich mit dem deutschen standard aber mal *ganz* locker messen koennen! Es ist einfach acuh im op alles so unglaublich effizient organisiert (ich mein : es is ein not-for-profit-krankenhaus ohne schulden), dass die ablaeufe voellig optimiert sind, und kaum eine op (ob es mastektomie, strumektomie oder magenteilresektion war) hat bisher merklich ueber 30 minuten gedauert!!! Hab im krankenhaus bereits 2 jungs aus hamburg und 1 aus heidelberg, sowie zwei englische studentinnen kennengelernt, und bisher waren alle auch sehr nett. bin auf jeden Fall vom krankenhaus beeindruckt und es macht echt spass, so hab ich entschieden doch wenigstens 2 wochen hier zu machen. bin da wo ich wohne auch sehr zufrieden, kostet 20 ringgit (1 euro = 4,5 ringgit) pro tag, ist nice und sauber. und von meinem bett aus kann ich das meer rauschen hoeren. was will man mehr? leider ist das krankenhaus am anderen ende der stadt, ich brauche also mit dem bus pro strecke 2 stunden - mit umsteigen. Macht aber nix, hab schon ein paar leute kennengelernt, die auch immer im gleichen bus sind, und man faehrt eine lange zeit an der malerischen kueste entlang. ausserdem muss man als student immer erst um 11 da sein (und auch nur ca 6 stunden arbeiten),also ist es relativ entspannt. es geht auch nix ueber sonnenuntergang am meer nach feierabend find ich (siehe beweisfotos :-)

Gestern morgen sass ich an der bushaltestelle, da taucht auf einmal auf der stromleitung gegenueber ein -Obacht!- Affe auf. Balanciert da ueber die strippe, als sei es ganz natuerlich dass er da jetz einfach mal auftaucht. Mitten in einem touri-spot, morgens um halb 9. war ihm aber total egal, er ist froehlich weitergeklettert und ich hab mich gewundert und mal kurz an meine nicht-existente tollwut-impfung gedacht :-) Naja, hatte ihn eigentlich schon fast wieder vergessen - bis ich heute morgen, kurz hinter dem hostel auf dem weg zum bus...eine horde affen in einem baum sitzen seh! Sie haben ziemlich bloed geguckt, aber ich bestimmt auch, und ich freu mich schon auf morgen :-)

Ansonsten gibts eigentlich nich viel neues, ich arbeite jetz mal ein bisschen (zur abwechslung mal, muhaha!) und schnupper mal so'n bisschen ins alltagsleben rein (sehr interessant und aufschlussreich bisher, insbesondere auch wie die leute hier das leben hier beurteilen, wie lang sie eigentlich arbeiten und im schnitt so leben und so weiter..) Freu mich auf's wochenende und auf meine abreise (voraussichtlich gen osten) ende naechster woche. Hoffe euch gehts gut, Gruss+Kuss, J

Posted by mefia 06:27 Archived in Malaysia Comments (0)

Nix los in BF

Heute hab ich zum ersten mal ganz gepflegt einfach mal *gar nix* gemacht. Ich hab heute den gesamten tag am und im wasser verbracht, obwohl das meer hier ein bisschen trueb ist (also das mit den korallenriffen kommt dann wohl erst noch :) Da ich zu faul war und das meer zu entspannend bin ich heute auch nicht nach georgetown zurueckgefahren, sondern einfach hier liegen geblieben (im wahrsten sinne des wortes, am strand naemlich). Naja, und deshalb muss ich mir morgen frueh erstmal den weg zum krankenhaus bahnen, ohne wirklich zu wissen wo es liegt.. Mache mir aber keine sorgen um nix, sondern schau halt mal - hat sich bisher ja auch schon als das bessere konzept bewaehrt..

Das einzige - wenn auch fragwuerdige- highlight meines tages war eigentlich ein peinlicher inder mit quiekstimme, der rausgefunden hatte, dass "Hi" sich doch tatsaechlich auf "Goodbye" reimt, und der festen Ueberzeugung war, es handele sich dabei um den Anmachspruch des Tages. So kam er denn gleich zig male (mit nackter, glaenzender plauze wohlgemerkt) baywatch-maessig an mir vorbeigejoggt, nur um jedes mal "Hi! - Bye!" zu rufen und aufmerksamkeitsheischend zu grinsen. Was war da nur schief gelaufen ? Und WARUM sagt den maennern hier eigentlich keiner bescheid??

Aufgrund des o.g. mangels an unternehmungslust gibts heute auch keine neuen fotos. Das hat man dann davon. :-) Also - auf ein neues tomorrow.*J*

Posted by mefia 07:00 Archived in Malaysia Comments (0)

Penang (Batu Ferringhi)

Heute bin ich wie geplant mit dem Bus No.93 nach Batu Ferringhi gefahren, das etwas noerdlich von Georgetown auf Penang liegt. Schon die Busfahrt war ein erlebnis, denn sobald ich an der haltestelle angekommen war (in ultimativer mittagshitze, mit meinem rucksack auf dem ruecken und all meinem restlichen krempel dabei) war auch schon ein unheimlich anhaenglicher, unheimlich aufdringlicher (dabei aber sehr freundlicher) Typ aus Sri Lanka zur Stelle, um mich *ungebeten* zuzuschwallen. So eine Quasselstrippe ist mir wirklich seit langem nich mehr untergekommen!Nachdem ich vergeblich nach fluchtmoeglichkeiten Ausschau gehalten und er mich bereits voellig weichgequatscht hatte, kam dann endlich,endlich der bus. Beim einsteigen auf der steilen treppe waere ich dann fast nach hinten uebergekippt mit dem rucksack :-) Die leute im bus hatten auf jeden fall ihren spass. Naja, der typ hat sich natuerlich neben mich gesetzt , und JEDER noch so deutliche versuch, diese Nerv-konversation ("You know I have a scholarship from germany, so we have something in common already!" *strahlendes gesicht* "Why don't you apply for a scholarship?-But it's a very good thing! You know, I got a scholarship, too, you know? From Germany, so why don't you apply?" -AAAARRRRGGGHHH!!!!!AUFHOEREN!) zu beenden scheiterte klaeglich an seiner anhaltenden begeisterung und seinem unaufhaltbaren gebrabbel. Zwischenzeitlich hatte er sich auch entschlossen, nach batu ferringhi zu fahren, obwohl ich von meinem fiktiven 'boyfriend' zu berichten wusste,der mich da sehnlichst erwartet.Muh. Naja, als last line of defense hab ich dann einfach irgendwann musik angemacht ( Gott schuetze die kopfhoerer! ) und dann war tatsaechlich erstmal ruhe...-Bis ein randalierender inder in den bus einstieg und aus unerfindlichen gruenden ein affentheater im bus veranstaltete..Die sehr auf frieden und ausgeglichenheit bedachten malay sassen mit weit aufgerissenen augen auf ihren plaetzen wie hypnotisierte kaninchen, und der busfahrer versuchte vergeblich, den mann mit zigaretten zu besaenftigen (in deutschlad waer der typ laengst achtkant aus dem bus geflogen) Naja, zum schluss wurde dann langsam deutlich dass der typ einfach besoffen war, und so entschloss sich der busfahrer kurzerhand, den inder zu einem freundschaftsdrink zur beruhigung einzuladen :-)) gesagt, getan, der bus wurde am strassenrand geparkt, der busfahrer entschuldigte sich hoeflich bei den fahrgaesten und zog dann mit dem sauf- und raufbold ab zur naechsten kneipe!! Muhaha! Nach 10 Minuten saufpause gings dann weiter und inzwischen hatte auch der sri lanki?sri lanka?sri lanker? neuen mut gefasst und redete jetz einfach mit stark gesteigerter lautstaerke auf mich ein :-) Irgendwann kamen wir dann in Batu ferringhi an, und er wollte aussteigen. Ich hab mich zu seiner enttaeuschten verwunderung hoeflich verabschiedet und bin schoen sitzen geblieben. Leider war der naechste stopp schon ausserhalb von BF, und ich fand mich dank dem quasseltyp in der pampa wieder. Lasst mich ergaenzen : in der schattenlosen, brutheissen pampa. Mit vollem gepaeck. Ich hab 20 minuten in der prallen sonne auf eine mitnahme zurueck gewartet, aber irgendwann musste ich mich geschlagen geben und bin dann sehr, sehr lange gelatscht... :-) Aber alles besser als die plaudertasche! Naja, irgendwann hab ich dann auch das 'Shalini's Guesthouse' gefunden, mein eigentliches Ziel. Es ist eigentlich das private haus einer grossen chinesischen familie, und ist sehr gemuetlich. Die chinesische oma sitzt den ganzen tag vor der glotze, und zu den zimmern muss man an ihr vorbei durchs wohnzimmer laufen (in dem auch ein chinesischer schrein aufgebaut is). Sie haben auch eine katze, und wie in allen chinesischen haeusern muss man an der tuer die schuhe stehen lassen. Ansonsten gibt es eine sehr nette terasse im 1.stock, von der aus man aufs meer gucken kann (welches sich auf der anderen strassenseite, in ca 50m entfernung befindet) Alles in allem sehr nice. ich fuehle mich hier total wohl, und merke direkt wie gut es tut, am meer zu sein.

Apropos meer : hier die kueste entlang gibt es einige grosse hotels, die alle arten von wassersport anbieten. So hab ich denn auch gleich mehrere komplett verschleierte (also nur ein kleiner augenschlitz frei, ansonsten *komplett* in schwarz, zum teil bis ueber die haende und fuesse) frauen auf jetskis gesehen und eine die auf einem pferd den strand langgeritten kam, und von weitem aussah wie der schwarze reiter :) Am seltsamsten fand ich allerdings ihren mann, der tatsaechlich erinnerungsfotos von seiner voellig maskierten frau geschossen hat, und hab mir unweigerlich die frage gestellt, wie er seine frau hinterher auf den fotos eigentlich wiedererkennen will... :-) Die mischung hier is so komisch, solche schleierfrauen neben indischen grossfamilien mit frauen in saris, aetzende tamilische oder pakistanische maenner mit nackten plauzen, und dazwischen malay mit normalen klamotten plus kopftuch, und die touris im bikini..-und alles voellig entspannt. Ich finds klasse! War auch selbst mal schwimmen und mach morgen auf jeden fall einen ganz lauen strand-tag.*J*

Posted by mefia 07:52 Archived in Malaysia Comments (0)

KL - Penang (Georgetown)

Heute morgen hab ich an der grossen Busstation in KL (zum glueck nur 5 gehminuten von meinem hostel entfernt) den Ueberlandbus nach Penang genommen. Lustigerweise hab ich am Terminal Anne, eine Deutsche die mit im Flieger aus Dubai war, wiedergetroffen. Haben uns dann zusammengetan und die Plaetze getauscht, so dass wir in ruhe quatschen konnten waehrend der fahrt. Gestern abend hab ich nach dem schreiben in chinatown noch nach etwas essbarem gesucht und hab dabei eine gruppe von australiern, einem belgischen paerchen und einem hollaender kennengelernt. Sie waren sehr nett und so bin ich nach dem essen direkt bei ihnen sitzen geblieben. Durfte bei der Gelegenheit auch feststellen, dass es sehr leckeres bier in Malaysia gibt (Tiger beer,das mich irgendwie entfernt an Star Beer erinnert) :) Naja, ging alles ziemlich lange und so war ich im bus totmuede und bin nach ca 1 stunde weggepennt. Unterwegs hab ich ab und zu mal aus dem fenster geguckt, und die vegetation entspricht in etwa der ghanaischen wuerd ich sagen - nur der boden ist nicht so rot hier. Ansonsten sind die autobahnen fast schicker als die deutschen, und es taucht immer mal wieder der ein oder andere wolkenkratzer am wegesrand auf..Insgesamt war die reise eigentlich recht komfortabel, und nach ungefaehr 5 stunden erreichten wir penang. Leider erwiesen sich die tips aus dem Lonely planet mal wieder als totaler griff ins klo, und nach mehreren grauslichen etablissements waren wir fix und fertig (in Penang is es total heiss, viel waermer als in KL) Naja, hab anne dann mit den rucksaecken in einem cafe abgesetzt und mich alleine wieder auf die suche nach einem geeigneten hostel gemacht. Ich hab mir insgesamt 8 (!!) angesehen, bis ich eins gefunden hatte, das ich ok fand. Jetzt wohnen wir also erstmal im 'Stardust Guesthouse', und die Leute hier sind echt nett und geben einem viele tipps fuer die weiterreise. anne wird am sonntag nach thailand aufbrechen, irgendwie gefaellt es ihr da doch besser. Sie hat so toll davon erzaehlt dass ich mich fast hingerissen fuehle auch einen kleinen abstecher dahin zu machen (dauert nur ca 4 stunden von hier).. Naja, ich fahr morgen wahrscheinlich nach Batu Ferringhi etwas noerdlich von Georgetown, da ist der naechste strand und ich hab im hostel ein paar nette leute kennengelernt, die ich da besuchen kann. Penang an sich ist anders als ich es mir vorgestellt hatte - es hat ca 1 mio. einwohner wie uns heute erklaert wurde, und wirkt insgesamt recht industriell. Das meer ist zwar nur ein paar strassen von unserem hostel entfernt, aber hier kann man wirklich nicht schwimmen, weil wohl zu viele grosse fabriken in der naehe sind.. das krankenhaus hab ich noch nicht gesehen, sind aber auf dem weg vom busbahnhof an der strasse vorbeigekommen, an der es liegt. - Es ist sehr, sehr weit weg vom stadtkern, und ich bin mal sehr gespannt, wie ich das am montag arrangiere..Insgesamt warte ich ab was der montag so bringt, spiele aber durchaus mit dem gedanken, meine famulatur abzukuerzen und lieber etwas mehr zu reisen. Hab inzwischen so viele leute kennengelernt, die mir von allen moeglichen orten vorgeschwaermt haben, die ich auch gerne noch besuchen wuerde :) Sollten sich meine reiseplaene kurzfristig aendern, sage ich auf jeden fall an dieser stelle bescheid, damit sich keiner sorgen machen muss :)

Bin total geplaettet von der reise und der hitze heute und werd mich jetz ins hostel setzen - sie zeigen abends immer kostenlos neue kinofilme (in malay, aber mit englischem untertitel) und genau danach is mir jetz.. :) Also - bis denn.J

Posted by mefia 06:20 Archived in Malaysia Comments (0)

Zu Fuss durch KL

'Dank dem Jet-Lag hab ich den wecker nich gehoert' (TM) und da ich die Auscheck-Deadline gleich mit verpennt hatte, hab ich spontan beschlossen, doch noch etwas in KL zu bleiben :-) Hab mich zu einer Stadttour auf eigene Faust aufgerafft, und bin erstmal in Richtung Zug (Mana is ja nich dumm und hat sich natuerlich gestern aufm rueckweg ueber die zugverbindung informiert). Hat alles super geklappt und in null komma nix war ich an der Central Station. Von da bin ich einfach losspaziert und hab mich so nach und nach zu den 'Lake Gardens' durchgefragt, eine riesengrosse parkanlage mit 2 seen (aha, knick knack!), einem orchideengarten, einem vogelpark und einem schmetterlingspark. Ich war vor allem an letzterem interessiert, und nach einem ausgiebigen rundgang durch den park hatte ich den butterfly park denn auch gefunden. Ziemlich happiger eintritt fuer son paar schmetterlinge koennte man meinen, aber WAS fuer schmetterlinge das sind! Sie sind riesengross, von weitem sehen sie eher aus wie kleine fledermaeuse. Ein kleines maedchen hat denn auch prompt den ganzen laden zusammengebruellt und ihre coladose in hohem bogen von sich geschleudert weil so einer auf ihrem kopf gelandet war :-) Der schmetterlingsgarten ist insgesamt ein bisschen wie der aquazoo aufgemacht, wie ein tropischer garten eben. Zum abschluss (und um aus dem garten wieder rauszukommen) musste man durch ein gebaeude durch, in dem sie eine ausstellung der insekten vorbereitet hatten, die sie hier in malaysia sonst noch so haben. Anfangs dachte ich echt die wollen mich verarschen (siehe die GROESSE gewisser krabbeltiere auf d fotos!), aber als ich dann einige der ausgestopften tiere in lebender version in terrarien gesehen hab wurde mir langsam klar, dass es ihnen bierernst ist :-) Am komischsten, ekeligsten, beeindruckensten fand ich den -obacht!- WASSERSKORPION (Noch irgendwelche Fragen??!!) und ein riesiges stock-aehnliches, undefinierbares insekt dass mich am ehesten an eine gottesanbeterin erinnert hat.. aber seht selbst.. Spinnen gabs natuerlich auch, aber angesichts der skorpione und riesen-kaefer die sie sonst noch im angebot hatten, hat fuer die meine panik nich mehr gereicht :-) Zum schluss hab ich mich noch kurz im souvenir-shop umgesehen, und wie ich befuerchtet hatte verkaufen sie da die ganzen tiere in ausgetopft und mit rahmen drum. Naja, nach diesem kroenenden abschluss hab ich mich trotz der eindringlichen warnung ("Be careful - it's more than a mile, madame!") einiger parkangestellten zu fuss in richtung Merdeka Square aufgemacht. Trotz einem kleinen, etwas unfreiwilligen umweg kam ich da schliesslich auch an, und konnte endlich das Sultan Ismail Building ansehen, den Sitz des Supreme Court. Da ich zwischenzeitlich nicht mehr so *ganz* genau wusste wo die naechste bahn-haltestelle ist, hab ich mich einfach treiben lassen und bin am ende meines fussmarschs dann zufaellig bei einer haltestelle ausgekommen, die nur einen stopp vom hostel entfernt ist. Das letzte stueck wollte ich mit dem zug fahren, und da ist mir dann im gedraengel einer mit schwung auf den fuss getreten - mein zeh fing aus unerfindlichen gruenden sofort an zu bluten und tat dann auch ziemlich weh. Der typ hat sich erschrocken und ist lieber ganz schnell weggegangen, aber dafuer kamen direkt 2 frauen angelaufen und haben mich mit tempos und guten ratschlaegen versorgt. Die eine hat mir zum abschluss noch eine blutstillende papaya-salbe (no shit) angeboten, und die hat auch tatsaechlich geholfen. Zum glueck is nix schlimmes passiert, der fuss is dran und der zeh auch :-) Jetzt bin ich wieder im hostel, bin einigermassen platt und werd mir wohl gleich in chinatown mal was zu essen besorgen. Morgen frueh (um 10h - Buuh!) gehts mit dem bus weiter nach Penang - ich bin sehr gespannt.

Hoffe euch gehts gut - mir gehts prima :-)

Posted by mefia 07:26 Archived in Malaysia Comments (0)

(Entries 36 - 40 of 41) « Page .. 3 4 5 6 7 [8] 9 »